Alle Beiträge von Didi

Ab jetzt werden die Gäste unter die Decke gehängt…

Eine tolle Lesung mit Dreiecksbeziehungen, Trinkgelagen, Mobbing, Motorradvorführungen und vielem mehr. Das Cafe Röhren war so voll, dass viele Gäste leider nicht mehr rein passten. Es tut uns leid deshalb, wir werden beim nächsten Mal die Tische raustragen, damit ihr alle reinpasst.

Während Werner männliche Eitelkeiten bei Trinkgelagen erklärte, zeigte Alina, wie man kurzerhand integrativ mobbt. Florian ließ den Zuschauern Schauer über die Nacken laufen bei Bram Strokers Dracula, Achim und Fritz verstrickten sich in Beziehungen mit jungen Dingern.  Hagens Interpretation von Horst Ewers kam am Ende auf der Richterskala fast so hoch, wie die ultimative Bukowski – Interpretation durch Maria.

Es hat uns riesig Spaß gemacht, so wie euch hoffentlich auch – bis zum nächsten Mal im Lenz.

 

 

 

HÜper + HÜper Lesung war krass mega

Eine schöne Lesung hatten wir gestern abend im Cafe Röhren, nicht wahr?

Alle die dabei gewesen sind, werden mir beipflichten, dass Marias Brille und Fritz´Tshirt neben den Absätzen von Annes Schuhen die Hingucker des Abends waren. Die Hinhörer verteilten sich von Hyperaktiven über Fans verschiedenster Musikstile bis zu den nahezu authentischen autobiographischen Notizen von Hyper Hyper HPBexter und seiner Mutter. Mitleidsbekundungen und atemlose Beschimpfungen, Tips für Hits und Frauenanmache überzeugten jung und alt im Saal. Musikalisch ging es eher in Richtung industrial – Polka, das zahlreiche Publikum ist ja inzwischen einiges gewöhnt.

Bis bald auf ein Neues im HNF

lesung20140215

 

 

Weihnachtslesung im Lenz

Noch sind die Tränen gar nicht getrocknet, die wir um den armen Baum geweint haben. Doch schon geht es wieder in die letzte Adventswoche vor dem Fest mit der Familie. Mit den Gästen im Lenz haben wir die Festivität schon vorgezogen und am letzten Sonntag mit Pomp und Gloria die alljährliche Weihnachtslesung celebriert. Einen herzlichen Dank noch einmal an Karin, Florian und Sara und das Team vom Lenz und allen Freunden der Kneipenlesung ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Eure Leser und Leserinnen

Weihnachtsbild

10 kleine Kneipenleser

Hier noch einmal für die zahlreichen Gäste der Lesung von gestern abend das Abschlusslied von Florian und HAGEN:
fertig!

Zehn kleine Kneipenleser
wollten gerne lesen
sie luden ihre Fans ins Lenz
und das geschah am Tresen:

Zehn kleine Kneipenleser
bauten Boxen auf
Strom war noch im Kabel drin
Und da trat einer drauf

Neun kleine Kneipenleser
Haben gern gelacht
Dann lasen sie Franz Kafka vor
Da waren`s nur noch acht

Acht kleine Kneipenleser
haben´s wild getrieben
mit Bier und Buch und Publikum
da waren´s nur noch sieben

Sieben kleine Kneipenleser
Waren ganz perplex
Vom Fussball fiel die Lesung aus
Da waren`s nur noch sechs

Sechs kleine Kneipenleser
machten laut Musik
fünfe hatten ihren Spaß
einer starb an der Kritik

Fünf kleine Kneipenleser
Befahlen: rezitier!
Einer hat nicht hingehört
Da waren`s nur noch vier

Vier kleine Kneipenleser
Gingen zur Bücherei
Der eine fand nicht mehr heraus
Da warens nur noch drei.

Drei kleine Kneipenleser
Flogen nach Hawaii
Einer hing im Blumenkranz
Da waren`s nur noch zwei

Zwei kleine Kneipenleser
Tranken gerne Wein
Einer ließ den Korken knall`n
Da war er ganz allein

Ein kleiner Kneipenleser
Wollte gerade gehn
Dann gab der Olaf Freibier aus
Da waren`s wieder Zehn