Herrschaftszeiten, war das voll !!

Eine schöne Lesung zum Beginn des Jahres. Vor gut gefülltem Cafe Röhren konnten unsere herrschaftlichen Rezitationen und lästerlichen Lieder ihre volle Breitseite entfalten. Mit Spannung warteten alle auf die Auflösung der Prinzessinnensicht auf die „erste Nacht“ über die Pause – Sandra zeigte uns weibliche Gedankengänge des Tages danach. Die herrlich männliche Sicht dagegen stellte Maria vor. Es dauerte eine Weile bis das Publikum bei der vermeintlichen Dissertation unseres herrschaftlichen ehemaligen Verteidigungsministers anfing zu murren – genau darauf hatte Achim gewartet und zog das Niveau wieder vom europäischen Einigungsprozess auf die Ebenen der Kneipenlesung. Zuletzt wies Hagen noch auf unsere Bemühungen den Herrn Präsidenten zu einem Urlaub umsonst in Hannoverschmünden zu verführen hin und hatte damit dann den Rest der Zuhörer und Zuhörerinnen auf seiner Seite. Auch nach dem Lesen noch ergaben sich viele Gespräche über das herrliche Thema.  Erst, als  für die nächste Lesung die Stihlsäge in den Saal getragen wurde, verflüchtigten sich die letzten Getreuen in die frostige Nacht.

Auf ein gutes neues Jahr 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.