Halt ’n Rand, Kant! im Café Röhren am Samstag, 20. Februar 2016

Hundertster Geburtstag des ersten dadaistischen Manifests: Wenn das kein Anlass ist, sich mit den Ismen dieser Welt zu beschäftigen!

Seit Jahrtausenden behaupten unter den Taugenichtsen besonders Gewiefte, dem Sein ernsthaft einen Sinn eingehaucht zu haben, nennen sich „Prophet“ oder „Philosoph“ und führen den „Kleinen Mann“ an der Nase herum. Höchste Zeit, diese Herren einmal in die Schranken zu weisen – stoisch, kynisch und immer mit einem leicht snobistischen Zug um den Mund. Und da alles so furchtbar sinnlos ist, versuchen wir gar nicht erst, Euch den Kant zu geben, während Ihr Euch die Kante gebt. Immerhin können wir Stammtischphilosophen Euch ein seit 100 Jahren offenes Geheimnis verraten: Wie man ewige Seligkeit erlangt.

Und das wie immer auch noch völlig umsonst. Wenn das nichts ist – ja, was denn dann?

Ein Gedanke zu „Halt ’n Rand, Kant! im Café Röhren am Samstag, 20. Februar 2016

  1. Pingback: Kneipenlesung „Halt ’n Rand, Kant!“ im Café Röhren | Kneipenlesungen.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar wird manuell freigeschaltet. Ich bitte um Geduld, das kann manchmal etwas dauern.