HyperHyper – Café Röhren

Diesmal begeben wir uns in die Tiefen, die sich vornehmlich in den Bässen der Discotheken finden lassen, dort, wo Gott kein Schöpfer sondern ein DJ ist und wo bei Kleidung weniger mehr und bei Alkohol mehr mehr ist.

Betritt man eine solche Discothek, sieht man viele zappelnde Menschen, es dröhnt dunkel durch alle Räume,viel nackte Haut die man vielleicht besser bedeckt hätte lassen können.

Strahlend schweb sie herein, die Dancing-Queen, jung und süß, grade mal siebzehn… Und in einer Ecke, die noch dunkler ist als der Rest des Raumes, fragt einer den anderen „How much is the fish?“ und schmeißt sich dann die erstandenen bunten Pillen ein, während überall der Alkohol in rauhen Mengen fließt wie Milch und Honig im Geweihten Land!

Darum geht es heute: Partykultur, Musik, Drogen und das Jetset-Life, durchzechte Nächte und nicht zu vergessen auch den Kater danach… Nein, wir erinnern uns daran, am Samstag den 15. Februar im Café Röhren.

Und so rufen wir „YOLO!“ – Das Amen der Partyanhänger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.