Nicht von schlechten Eltern im Café Ostermann am Samstag, 21. Mai 2016

Der rechte Haken, der erste Schrei, der letzte Händedruck, manches ringt uns spontan Bewunderung ab. Da braucht man nichts mehr zu verbessern, der Verursacher kann sich unserer anerkennender Äußerungen gewiss sein. Bei anderen Erdenbürgern scheinen die Eltern einen eher zweifelhaften genetischen Fußabdruck abgeliefert zu haben, sie erscheinen verhaltensoriginell. Solches ist in der Literatur immer wieder unter den Helden aber auch bei den Literaten zu finden, mitnichten also ein Hinderungsgrund für Nobelpreise.

Eine andere Facette des Themas findet der ambitionierte Literaturfreund noch in der immer wieder hochkommenden Auseinandersetzung mit den eigenen Ahnen. Die eignen oder fremde Eltern bewegen die Welt, das Nachdenken über diese. Kneipenleser und -Leserinnen forschen und rezitieren unerbittlich in diesen Kernfragen menschlicher Existenz.

Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und ohne Mutterpass buchbar

am 21.5. 2016 im Cafe Ostermann

2 Gedanken zu „Nicht von schlechten Eltern im Café Ostermann am Samstag, 21. Mai 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.