Schlagwort-Archive: Team

Saisonende

Hallo liebe Hörende,

wir haben fĂĽr Euch gelesen und Ihr ward fĂĽr uns da. Die Saison 2009/2010 ist zu Ende und wir betreten die Urlaubszeit. Diesmal etwas kĂĽrzer, da wir im August schon im HNF lesen werden.

Das Programm für 2010/2011 liegt auf Schmierzetteln vor mir, schaut mich gierig an und wird in den nächsten Tagen nach und nach ins Netz gesetzt.

Nächste Saison werden wir nicht mehr „tingeln“ sondern uns wieder auf zwei Kneipen konzentrieren, welche das sein werden, hier vorbei schauen 🙂

Wir Danken Euch fĂĽr Eure UnterstĂĽtzung, wĂĽnschen einen schönen Sommer und wir sehen uns…

Gut gebaut – Lenz

Der Winter ist uns irgendwie dazwischengekommen, dann ist auch noch der Bauträger insolvent gegangen, aus der alten Wohnung mussten wir auch raus nun leben wir im Container. Horst der Maurer sagt, dass wir zum 19. Juni 2011 rein können. Wieder verzögert. Angeblich ist unser frisches modernes Design und die tolle Architektur unseres Hauses Schuld. Die Architektin würde nur durch Fingernägel und Dekolletee glänzen, meint Horst.

Wir lesen am 19. Juni um 20.00 Uhr im Lenz über hübsche Maurer, mauern, anbaggern, und über die andere Seite der Straße, die zu den Maurern nicht passen wollenden Modells, Idealmaße und glänzende Architekturen. Und weil das mit dem Bau so ein Streß war ist der Eintritt frei.

Billig Willich – CafĂ© Röhren

Was dem einen recht ist, ist dem anderen billig. Und wat nix kostet, is nix. Also, alles was recht ist, ist nichts – oder wie? Wir rennen trotzdem weiter zum Discounter und sind überhaupt permanent alle auf der Jagd nach Schnäppchen, denn die Welt ist teuer und Geiz ist geil. Je mehr für weniger, desto besser. Und wer noch drei Tropfen mehr aus der leeren Zahnpastatube rausdrückt, ist der King. Weil gespart. Gespart wird, was das Zeug hält – weil das Geld woanders gebraucht wird, wo man es nicht sieht. Es muss ja Rendite geben, sonst macht unser System nicht mehr mit. Billige Ausrede? Nein, alle machen es ja so … Billige Ausreden, billige Imitate, billige Importe und billiges Essen machen unser Leben billiger, aber es wird uns dadurch nicht teurer. Komische Sache. Perfekt für eine Lesung! Und ganz billig, weil der Eintritt ist – wie immer – frei und das Bier ist auch preiswert, im Sinne von „seinen Preis wert“. Am 15. Mai 2010 im Café Röhren ab 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr).