Schlagwort-Archive: Weihnachten

Apfel-, Nuss- und Weizenkorn im Café Röhren am Samstag, 20. Dezember 2014

Kneipenlesung „Apfel-, Nuss- und Weizenkorn“,…: Wenn Mami zur Zimtzicke wird und Papa die Wut beim Baumeinstielen kanalisiert, dann ist Weihnachten nicht weit. Das ist dann, wenn die Kneipenleser gefühlsduselig und voller Marzipan sind. Auf den bunten Teller kommen Geschenkejäger (Waidmannsheil!), persipansüße Harmonie und adventlicher Stunk, alles schön mit roten Schleifen verpackt. Unverzichtbares Immergrün: der schon legendäre Kneipenleser-Weihnachtsbaum. Knusprige wie gemütliche Plätzchen für umme sind nicht die einzigen Geschenke von uns an Euch.

Höher die Glocken nie hingen – Café Röhren

Und wieder kommt die Zeit, wo ein buckliger Mann um die Häuser zieht und ruft: „Die Glocken, die Glocken …“ Halt, das war etwas anderes … der alte Mann ruft ja eigentlich „Jingle Bells!“ Schrillen bei euch schon die Alarmglocken? Richtig – die Weihnachtslesung steht vor der Tür!

Glockengeläut ist ja allgegenwärtig, nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern besonders zur frühen Stunde (Quizfrage: Was ist lauter, Schneeglöckchen oder Osterglocken?). Wir hören den Wecker klingeln, Türglocken schellen, Schiffsglocken bimmeln, so mancher hat da nur was läuten gehört oder würde gerne selber die ein oder andere Glocke zum Schwingen bringen … aber ach, wie unerreichbar hoch sie doch oft hängen ….

Unsere Weihnachtslesung hängen wir sehr gern an die große Glocke und wollen euch literarisch die Ohren zum Klingeln bringen, und zwar am 21. Dezember um 20:00 Uhr im Café Röhren. Eintritt wie immer frei! Kling, Glöckchen, klingeling – bimmbamm!

Ichverstehhiergarnixmehr: Gibt es zwei Weihnachtslesungen? Ja, die Alternative ist am 15.12.2013 im Lenz

Höher die Glocken nie hingen – Lenz

Und wieder kommt die Zeit, wo ein buckliger Mann um die Häuser zieht und ruft: „Die Glocken, die Glocken …“ Halt, das war etwas anderes … der alte Mann ruft ja eigentlich „Jingle Bells!“ Schrillen bei euch schon die Alarmglocken? Richtig – die Weihnachtslesung steht vor der Tür!

Glockengeläut ist ja allgegenwärtig, nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern besonders zur frühen Stunde (Quizfrage: Was ist lauter, Schneeglöckchen oder Osterglocken?). Wir hören den Wecker klingeln, Türglocken schellen, Schiffsglocken bimmeln, so mancher hat da nur was läuten gehört oder würde gerne selber die ein oder andere Glocke zum Schwingen bringen … aber ach, wie unerreichbar hoch sie doch oft hängen ….

Unsere Weihnachtslesung hängen wir sehr gern an die große Glocke und wollen euch literarisch die Ohren zum Klingeln bringen, und zwar am 15. Dezember um 20:00 Uhr im Lenz Eintritt wie immer frei! Kling, Glöckchen, klingeling – bimmbamm!

 

Ichverstehhiergarnixmehr: Gibt es zwei Weihnachtslesungen? Ja, die Alternative ist am 21.12.2013 im Café Röhren

Wir öffnen den Sack! – Kump

Erster Advent und wir machen eine Leuchte an. Über Nikolaus kann sich der Geschenk-gebeutelte Mitteldeutsche mit Pralinen und Schokoeiern hinweg retten. Unartige Kinder werden mit sackschweren Orangen und riesigen Boskop-Äpfeln traktiert. Die Rute packen wir in der gewohnten Manier aus. Es werden alle bedacht, die Unartig waren oder sich nicht rechtzeitig ducken konnten.

Wir können aber auch anders und öffnen das Füllhorn für literarische Weihnachtsgeschenke. Schließlich muss nicht jedes Geschenk in allerletzter Minute sein. Die Kneipenleser sorgen für eine kurzweilige Entspannung durch die Ohren und verkürzen das Warten auf die Weihnachtslesung.

Die diesjährige Sonderlesung findet im Kump am 2. Dezember 2012 um 20:00 Uhr statt. Einlass ist wann ihr wollt, zumindest nach 10:00 Uhr.

Kerzengerade – Lenz

Weihnachten ist ja das Fest der Liebe, aber auch das Fest der Traditionen.
Der Baum darf keineswegs schief stehen, aber wenn die Kinder schief singen, ist das nicht so schlimm und alles wird für das Familienalbum dokumentiert.
Während Mutter in der Küche die Gans ganz in den Ofen schiebt, funktioniert Vater, natürlich wegen der Tradition, als Zeremonienmeister und zur Not auch als Feuerwehrmann.
Die Reihenfolge, in welcher die Geschenke ausgepackt werden dürfen ist in der Familientradition ebenso fest vorgeschrieben, wie die Reihenfolge, in der die Verwandtschaft die obligatorischen Höflichkeitsbesuche absolviert.
Die Kneipenleser bereiten all das literarisch vor, und zwar am 16.12.2012 ab 20.00 Uhr in der Kultur- Bar Lenz.
Weihnachten kann kommen!