Schlagwort-Archive: Geschenke

Geschenkte Bücher

Hallo liebe Hörende,

diesmal ein Bonbon-Podcast zu geschenkten Büchern: Auch wenn man einem geschenkten Buch sprichwörtlich nicht unter den Buchdeckel schaut – ihr kennt uns – wir machen das trotzdem und reden über gute Buchgeschenke und die dunkle Seite der Bücher.

Seit gespannt, wir erzählen darüber…

Lesungs Podcast

Sarah Bosetti hat übrigens schon vier Bücher verfasst. Angesprochen haben wir das Buch über das Scheitern: “Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so”, Rowohlt Verlag, ISBN 978-3-499-63317-1 und “Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!”, Rowohlt Verlag, ISBN 978-3-499-00191-8. In der WDR-Mediathek findet sich ein 45 min Programm von ihr, sehr empfehlenswert.

George R. R. Martin, “Feuer und Blut – Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros – Erstes Buch”, penhaligon, ISBN 978-3-7645-3223-9.

Markus Barth, “Zwanzigtausend Reiseleiter – Wenn dich wildfremde Menschen quer durch den Kontinent schicken”, BoD, ISBN 978-3-7481-3012-3.

Elena Favilli und Francesca Cavallo, “Good night stories for rebel girls – 100 außergewöhnliche Frauen”, Carl Hanser Verlag, ISBN 978-3-446-25690-3.

Max Goldt, “ungeduscht geduzt und ausgebuht”, A-Verbal Verlag, ISBN 388-999006-1 nur noch schwer bzw. teuer zu bekommen. Die angesprochene “Radiotrinkerin: Ausgesuchte schöne Texte”, Rowohlt Taschenbuch, ISBN 978-3-499-23685-3 jedoch neu und günstig.

Clayton M. Christensen, “The Innovators Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren”, Deutsche Ausgabe, Vahlen, ISBN 978-380-063791-1.

(ISBN-Suche von Wikipedia)

Das können wir uns schenken im Café Röhren am Samstag, 21. Dezember 2019

Alle Jahre wieder: Der Heilige Abend droht im Vorfeld recht unheilig mit Unbill. Jede und jeder will beschenkt werden. Sogar die engste Familie, in der seit Jahren die Regel „wir schenken uns nichts“ gilt, die aber mit Nichts mitnichten Nichts meint. Auch beim Wichteln im Büro mit einem ungefähren Wert eines Geschenks von 5 €, der gar nicht so von ungefähr ziemlich genau im Durchschnitt 28 € ist.

Und dann kommt er endlich, der Heilige Abend, und man blickt allenthalben in enttäuschte Gesichter, die Sätze wie „Ich wollte die Kette doch in Rotgold und nicht in Weißgold, das müsste er doch wissen“ oder „Ich bin doch längst kein Tokio Hotel Fan mehr, sondern höre jetzt Kate Tempest, das kann Mutti doch nicht überhört haben“ denken.

Am besten schenkt ihr Euch das alles! Wir sind für Euch da! Wir beruhigen Eure vor-weihnachtlich angespannten Nerven mit allerliebst weihnachtlichen und schön unheiligen Texten. Wenn Ihr dann doch was schenken wollt, haben wir für Euch Tassen, T-Shirts und mehr. Kneipenlesung kommt ja immer gut an. Am 21. Dezember 2019 ab 20 Uhr im Café Röhren, Einlass ab 19 Uhr.