Archiv der Kategorie: Lesung

Unsere Lesungstermine

Last Exits im Café Ostermann am Samstag, 11. Juni 2022

Last Exits verlangen Überwindung, denn normalerweise sind sie nicht die Wege des geringsten Widerstandes.

Meist muss man seine letzten Auswege alleine suchen, doch nicht immer verfügt man über das nötige Wissen oder das Selbstbestimmungsrecht. In diesen Fällen unterstützen Peter Zwegat in Deutschland oder EXIT in der Schweiz. Zweifelsfrei will die Entscheidung für jedweden letzten Ausweg gut überlegt sein, moralisch vertretbar und am Tage des Jüngsten Gerichts verteidigbar.

In Escape Rooms muss man die letzte Tür immerhin nicht ohne Hilfe öffnen. Und auch wir wollen den Ausgang in die Sommerpause nicht allein nehmen und laden Euch daher herzlich am 11. Juni 2022 um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) zur Endstation der Kneipenlesungssaison ins Café Ostermann ein.

Croissant d’amour im Café Ostermann am Samstag, 21. Mai 2022

Es liegt zweifelsohne eine tiefe Sinnlichkeit im Verzehr französischer Liebes-Backwaren – etwa von Eclairs, die im deutschen Sprachraum auch als „Liebesknochen“ bekannt sind. Davon abgesehen führt uns diese Kneipenlesung insbesondere auch ins sündige Nachtleben von Paris, der „Stadt der Liebe“, die einen vergleichbaren Ruf auch bezogen auf das älteste Gewerbe der Welt genießt. Wer nun aber verliebt, verlobt und alsdann verheiratet ist: Viele Jungvermählte träumen davon, dort ihre Flitterwochen zu verbringen, um später auch in kulinarischen Erinnerungen zu schwelgen. Wir freuen uns darauf, euch am Samstag, den 21. Mai 2022 im Café Ostermann von all dem vorlesen zu dürfen.

Der Eintritt ist wie immer frei, ein Schwein wird gereicht.

Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr.

Auf die Löffel im Café Ostermann am Samstag, 2. April 2022

Die Paderborner:innen hatten schon immer eine ganz besondere Beziehung zu Löffeln, besteht das Wahrzeichen der Stadt doch aus drei Hasen, die sich ebenso viele Löffel teilen. Der falsche Hase wird üblicherweise aber gegabelt und nicht gelöffelt. Natürlich kann man Löffel auch benutzen, um seine Suppe zu essen oder damit – falls man selbige verweigert – wie der Suppenkasper zornig auf den Tisch zu hämmern. Bei anderen wiederum ist das Essen längst zur Ersatzreligion geworden und jeder Fehltritt muss gebeichtet und gebüßt werden. Alternativ kann man den Löffel auch verwenden, um verbotene Substanzen darauf aufzukochen. Gesund ist das nicht, und vielleicht muss man sich anschließend über den Löffel barbieren lassen.

Lasst uns die Suppe, die wir uns da eingebrockt haben, bitte nicht alleine auslöffeln und kommt am 2. April 2022 ins Cafè Ostermann.

Der Eintritt ist wie immer frei, ein Schwein wird gereicht.

Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr.

Neustart in der Schlossbibliothek am Samstag, 26. März 2022

Paderborner Literaturtage – Kneipenlesung

Alles neu macht der – März!
Mit dem März beginnt das neue Jahr erst wirklich, höchste Zeit einen Schnitt zu
machen, Altes hinter sich zu lassen, zu kündigen, – und sei es auch nur das
Men’s Health-Abo. Man spürt es: Frühlingsgefühle knospen. Er traut sich
wieder raus. Sie schaut, ob es ein Leben nach dem Ex gibt, glaubt sich
geradezu wiedergeboren, voller Optimismus für das neue Lebensziel, die
immer noch nicht gebrochenen Vorsätze fürs Neue Jahr. Und auch
Neuanschaffungen macht man nicht im Herbst. Bevorraten Sie sich – jetzt!
Wir Kneipenleser hoffen auf ein Wellental, das uns Gelegenheit gibt, wieder
Luft zu holen und Euch im Rahmen der Paderborner Literaturtage am Samstag,
den 26. März ab 20 Uhr in der Schlossbibliothek mit allerlei Neuigkeiten zu
beglücken.

Einlass ab 19:00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die Anzahl der möglichen Plätze ist auf 30 Personen beschränkt.
Eine Anmeldung bei der Stadtbibliothek ist möglich unter
https://www.bibliothek.live/termine#/events/d1424031-cd9d-4193-9bdb-6770abd3a086

Haste mal’n Euro im Café Ostermann am Samstag, 19. Februar 2022

70 Jahre Montanunion – In den harten Zeiten wieder aufkommender Eigenbrötelei der Staaten Europas ist es uns wichtig daran zu erinnern, dass mit der Einrichtung der Montanunion für kriegswichtige Kohle- und Stahlindustrie im April 1951 der erste Schritt hin zur friedlichen Einigung Europas gelungen ist. Eine überstaatliche Wirtschaftsorganisation zum Wohle aller – zum Wohle aller? „Har du en Euro?“ „Hutt dir en Euro?“ „Avez-vous un euro?“ „Hai un euro?“ „Haste mal nen Euro?“… fragen nun Menschen auf dem ganzen Kontinent nach der gleichen Währung. Die Kumpels im Ruhrgebiet, in Lothringen, in ganz Europa. Wir suchen die Spuren des europäischen Gedankens in den Fußstapfen der Bergarbeiter, der Stahlkocher, der Streetpunks und der Literatur.